Plastiktüten

sind ein Reizthema für mich. Ich könnte mich jedes Mal aufregen, wenn ich sehe, dass in Supermärkten Tüten gekauft werden oder noch viel schlimmer, diese kleinen Abreißbeutel, die es bei  rossmann und dm an der Kasse gibt. Da wird dann jedes Shampoo in eine extra Tüte gesteckt und der Kunde verlässt mit 5 Teilen und 5 Tüten den Laden. Zu Hause schmeißt er sie dann sicher weg.

Auf einem von mir neu entdeckten Blog Wirfsnichtweg gibt es zum Thema Plastiktüten einen amüsanten und informativen Beitrag. Daher möchte ich an dieser Stelle euch einfach mal dorthin schicken zum Lesen. Aber erst meinen Beitrag zuende lesen bitte 😉

Ich habe ja mit meinem Mann zusammen auch ein Ladengeschäft, einen Wollladen (www.wollbox.de für alle Interessierten). Dort stehen wir auf der anderen Seite der Plastiktütengeschichte. Nach den Berichten, die zuletzt im Fernsehen liefen, haben wir uns eine neue Strategie zurecht gelegt. Anstatt die gekauften Artikel wortlos in eine Tüte zu packen oder zu fragen „Möchten Sie eine Tüte“ (auf die Frage kam fast immer ein Ja) schieben wir die Waren jetzt in Richtung Kunde und fragen freundlich „geht es so?“ (und verkneifen uns „oder brauchen Sie eine Tüte“… denn auch darauf kommt dann meist ein Ja). Seit neuestem frage ich auch mal „Brauchen Sie eine Tüte oder haben Sie einen Beutel dabei?“… und – Überraschung – fast jeder hat einen (oder 7 *ähem*) von diesen kleinen faltbaren Beuteln dabei. Die meisten denken nur nicht daran. Und so haben wir schon so manchen Beutel eingespart. Und dabei geht es uns vorwiegend wirklich um die Umwelt und nicht um das Geld, das Plastiktüten den Händler kosten – und das ist in der Summe nicht wenig. Und nur zur Beruhigung – wir lassen natürlich niemanden mit 14 Wollknäueln jonglierend, die Stricknadel zwischen die Zähne geklemmt aus dem Laden wanken. Es geht hier um ein Knäuel Sockenwolle oder eine einzelne Stricknadel 😉

Kategorien: Nachdenkliches, Verhaltensänderungen | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Plastiktüten

  1. Ja ja die liebe Plastiktüte… eine Geschichte für sich. Wir haben ja vor Jahren diesem komischen Beutel schon abgeschworen, aber im Keller haben wir immer noch einen Restbestand, der nicht kleiner wird.
    Interessant finde ich aber das ihr ein Wollgeschäft habt. Meine Frau hat vor Weihnachten wieder mit dem Stricken angefangen und möchte dieses Hobby weiter ausbauen… mal schauen, vielleicht werden wir ja auch mal Kunden von euch. Leider werden wir wohl nicht wirklich bei euch vorbeikommen, da wir aus Oberbayern kommen… da is der Weg für die Wolle doch a bisserl zu weit 😦
    Aber um noch mal auf ein früheres Thema zurück zu kommen. Je nach Versender der Ökokiste ist es auch möglich die in euer Ladengeschäft liefern zu lassen. Die kommen bei uns z.B. immer am Mittwoch am Vormittag und hätten sie auch an eine andere Adresse geliefert, wenn da bei uns niemand zu Hause wäre… Na ja vielleicht informiert ihr euch einfach mal bei Interesse.

    Lg

    Gefällt mir

    • Die Idee, die Kunden zu fragen, ob es ohne Tüte geht, finde ich genial! Ich arbeite an einem mittelgrosse Bahnhofkiosk, und da wollen die Kunden auch oft für 2 Fläschchen oder 2 Büchsen Getränk eine Plastiktüte. Eingangs erwähnte Frage werde ich mir angewöhnen.
      Danke für die gute Idee.
      Weiterhin viel Erfolg wünscht Euch
      D. Wisler

      Gefällt mir

  2. Khendra

    Wie witzig ist das denn, meine Mom hat dann wohl heute bei Euch eingekauft, zum ersten Mal! Und gerade finde ich diesen Blog, der übrigens sehr nett ist! Zufälle gibts.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

liberated spaces blog

musings by a san francisco-based life organizer and coach

plannedpastel

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

antiplastic.info

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

projekt50blog

Begleitet mich auf meinem Weg, mich zu halbieren!

projekt tapp

leben auf kleinen füßen

Grünes Element

Dein Umwelt-Blog

einfachnachhaltigdotnet.wordpress.com/

Der Schweizer Blog zum Thema Nachhaltigkeit - seit 2015

Zero Waste Hamburg

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

An Eco Way

Making my way towards a Green/Zero waste lifestyle

Wasteland Rebel

Zero Waste – ein Leben ohne Müll

www.glastuete.de Blog Feed

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

A Lazy Girl Goes Green

Easy green living for the passionate but lazy!

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

Grüner wird's (n)immer?!

Auf dem Weg zu weniger Müll ...

unsynthetic

adopting a conscientious awareness to reducing plastics from daily life

%d Bloggern gefällt das: