Verpackungsfrei einkaufen wird immer leichter!

Das gilt zum einen für mich selbst, weil ich mich immer mehr daran gewöhne. Und zum anderen auch generell, weil das Thema immer mehr aus der Außenseiternische kommt und es an immer mehr Orten Unverpackt Läden gibt. Aber eines nach dem anderen….

Mein Wocheneinkauf sah neulich so aus:

2016-02-03 17.01.33

Milch und Joghurt aus dem Bioladen, ebenso Quark. Den hatte ich ja da einmal im Pfandglas entdeckt und dann nie wieder. Ich habe mal angefragt und man konnte ihn mir ohne Probleme besorgen. Also habe ich gleich zwei Gläser mitgenommen und einen leckeren Kräuterquark als Brotaufstrich gezauber. Des weiteren werde ich Hörnchen aus Quark-Ölteig machen und einen Teil des Quarks mische ich mit Joghurt zum Frühstück, da ich festgestellt habe, dass mich diese Mischung länger satt macht als Joghurt allein. Der Käse war schon so eingepackt, weil es das Reststück war und ich habe darum gebeten, ihn nicht aus- und wieder einzuwickeln. Das Fleisch und die Wurst habe ich so in meine Behälter bekommen, wie ihr es auf dem Bild seht – so toll! Ich war wieder auf dem Wochenmarkt, der in der Nähe meiner Arbeit am Nachmittag statt findet und auf dem es den tollen Geflügelstand gibt.

Die tollste Entdeckung seht ihr aber in den zwei Beuteln in der Mitte – Walnüsse und Knabbermischung (ein super leckerese Studentenfutter). Ich habe das erste Mal aus BulkBins etwas direkt in meine Säcke gekauft. In Hannover bei Edelsüß auf der Hildesheimer Straße gibt es nämlich das da:

2016-02-02 15.35.58

Ist das nicht schön anzusehen? Ich habe mich total über den Tipp hier auf dem Blog gefreut und bin gleich am nächsten Tag hingefahren. Der Besitzer des Bioladens hat mir erzählt, dass er einen Bericht über die Plastikinseln im Meer gesehen habe und daraufhin entschieden habe, etwas zu tun. Ich finde es so super und genial, dass die Berichterstattung immer mehr Menschen erreicht und sich diese Art des Einkaufens immer mehr durchsetzt. Ich habe vor dem Füllen gefragt, ob ich auch meine eigenen Beutel nehmen könne (er hat dort Papiertüten liegen). Er sagte nur „Ja, aber ich muss sie erst wiegen, damit sie die nicht mitbezahlen müssen!“.  Also ein Erfolg auf der ganzen Linie. (da ertrage ich es dann auch eetwas leichter, dass ich am Samstag beim Resteinkauf im Supermarkt die Möhren in der Tüte gekauft habe, weil die einfach so viel billiger waren als die losen… im Nachhinein ärgere ich mich. Aber nobody is perfect!)

Kategorien: Einkaufserlebnisse | 7 Kommentare

Beitragsnavigation

7 Gedanken zu „Verpackungsfrei einkaufen wird immer leichter!

  1. Hi,
    Ich bin vor einigen tagen auf eurem Blog aufmerksam geworden und hatte heute ein Deja-vu im Biomarkt. Ich bin auf der Suche nach neuen Produkten auf 4-5 Menschen gestoßen welche ihre eigene Verpackung mitgebracht haben. Ich finde es erstaunlich wie sich dieser, durchaus richtige, Trend durchsetzt.

    LG
    Julian

    Gefällt 1 Person

  2. Oh man, ich hatte vorher gar nicht mitbekommen, dass du so in der Nähe wohnst! Denn werde ich mich morgen gleich mal auf zur Hildesheimer Straße machen! Und verrätst du noch, wo der Wochenmarkt in der Nähe deiner Arbeit ist? Auf allen Wochenmärkten, auf denen ich gefragt habe, ging das nämlich nicht…
    LG Claudia

    Gefällt 1 Person

  3. Der Tipp mit Edelsüß ist echt super. Da muss ich bald auch unbedingt mal hin! 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Sabine

    Hallo,
    kennst du eigentlich den Laden Edel-Unverpackt in Hannover gleich bei der Christuskirche?Hat im Februar eröffnet.
    Gestern war ich dort und habe das unverpackte Einkaufen geübt (Salz,Flocken,Nudeln,Käse) und Quark im Glas.
    Der Bioladen in der Calenberger Str. hat ja auch einiges in diesen Spendern.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

liberated spaces blog

musings by a san francisco-based life organizer and coach

plannedpastel

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

antiplastic.info

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

projekt50blog

Begleitet mich auf meinem Weg, mich zu halbieren!

projekt tapp

leben auf kleinen füßen

Grünes Element

Dein Umwelt-Blog

einfachnachhaltigdotnet.wordpress.com/

Der Schweizer Blog zum Thema Nachhaltigkeit - seit 2015

Zero Waste Hamburg

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

An Eco Way

Making my way towards a Green/Zero waste lifestyle

Wasteland Rebel

Zero Waste – ein Leben ohne Müll

www.glastuete.de Blog Feed

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

A Lazy Girl Goes Green

Easy green living for the passionate but lazy!

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

Grüner wird's (n)immer?!

Auf dem Weg zu weniger Müll ...

unsynthetic

adopting a conscientious awareness to reducing plastics from daily life

%d Bloggern gefällt das: