Lola-Einkauf

Mein großes Ziel für die nächsten Monate ist, meine Einkaufsroutinen zu optimieren um nicht immer wieder „notfallmäßig“ zu stark verpackte Lebensmittel zu kaufen. Ich habe daher vor, einen größeren Monatseinkauf bei LoLa zu machen (den dann ausnahmsweise auch mit dem Auto) um dann entsprechende Vorräte von Reis, Nudeln etc. zu Hause zu haben. Freitags kommt dann die Gemüsekiste, Samstags kann ich Dinge auf dem Markt kaufen und Mittwochs möchte ich ein oder zwei Mal im Monat Geflügelfleisch und Aufschnitt kaufen (die füllen mir das auch direkt in meine Dose).

Meinen LolaEinkauf für diesen Monat habe ich am Mittwoch gemacht, folgendes habe ich gekauft:

  • Reis
  • Naturreis
  • Basmati braun
  • rote Linsen
  • Cashews
  • Walnussbruch
  • Rapsöl
  • Aceito balsamico
  • Spaghetti
  • Farfalle
  • Penne
  • Ringelnudeln
  • Frischkäse

2016-11-02-17-01-44

Vom Crowdfunding hatte ich noch Gutscheine für Behälter. Eigentlich brauche ich keine neuen, um die eckigen Bügelgläser bin ich aber schon so lange rumgeschlichen… sie sind einfach so schick 🙂 . Es passt fast ein Pfund Nudeln hinein, so dass man eine gute Menge auf einmal kaufen kann. Ich werde noch zwei weitere kaufen, einen Gutschein habe ich noch (man kann pro Monat nur einen einlösen). Hier noch einmal die neuen Gläser in voller Schönheit (die daneben mit den Nüssen sind Gläser von Kokosöl, auch eine sehr gute Größe!):

2016-11-02-17-07-39

Kategorien: Einkaufserlebnisse | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Lola-Einkauf

  1. Ich werd demnächst mal wieder das kleine Kokosöl kaufen, nur wg. des Glases. Die sind wirklich super, mit der großen Öffnung.

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Schönes Einmachglas statt blöder kleiner Palstiktütchen | Vetchblog

  3. Ich war Freitag da und hab mich vor allem mit Nudeln und Eiern eingedeckt 😉 Mein Mann will seit einem halben Jahr keine anderen, weil er da eine Reportage über geschredderte männliche Küken gesehen hat. Aber ich verstehe dich, zu oft muss man dann doch im Supermakt auf irgendwas zurück greifen… Als ich vom Einkaufen zu Hause war, sagte mein Mann abends: „Wenn du mal wieder in den Lola gehst, musst du Salz mitbringen.“ o.O Seit einer Woche erzähle ich, dass ich da hin gehe!
    Vielleicht ist es echt gut, wenn man sich so feste Tage macht, wann man wohin geht. Dann kann man auch verschiedene Einkaufszettel aufhängen, sodass man nicht an besagtem Tag da steht und überlegt, was man aus dem einen oder anderen Läden braucht.
    LG Claudia

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

liberated spaces blog

musings by a san francisco-based life organizer and coach

plannedpastel

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

antiplastic.info

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

projekt50blog

Begleitet mich auf meinem Weg, mich zu halbieren!

projekt tapp

leben auf kleinen füßen

Grünes Element

Dein Umwelt-Blog

einfachnachhaltigdotnet.wordpress.com/

Der Schweizer Blog zum Thema Nachhaltigkeit - seit 2015

Zero Waste Hamburg

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

An Eco Way

Making my way towards a Green/Zero waste lifestyle

Wasteland Rebel

Zero Waste – ein Leben ohne Müll

www.glastuete.de Blog Feed

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

A Lazy Girl Goes Green

Easy green living for the passionate but lazy!

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

Grüner wird's (n)immer?!

Auf dem Weg zu weniger Müll ...

unsynthetic

adopting a conscientious awareness to reducing plastics from daily life

%d Bloggern gefällt das: