Monatsarchiv: Dezember 2017

Neues Jahr – Neues Glück?

2017-12-17 09.39.17

Mein Blog lebt noch, aber er schläft halt viel. Für mich gilt das genau so :-). Nächstes Jahr möchte ich wieder mehr bloggen. Nun denke ich dass mittlerweile Einkaufsbilder von müllfreiem Einkaufen nicht mehr so sehr interessieren, aber trotzdem werde ich sie weiter posten – einfach weil ich es selber immer noch gerne sehe und furchtbar inspirierend finde. Mein Blog wird aber auch in diesem Jahr ein paar andere Themen beeinhalten. Alle passen irgendwie weitläufig zum Thema „Weniger Abfall“. Ich mag – entgegen vielen Trends und Meinungen – Neujährsvorsätze immer noch sehr gerne. Ich mag es, neu anzufangen und daran zu glauben, das man etwas anders machen kann. Auch wenn es schwer fällt und man oft mehrere Anläufe benötigt. Daher kommt jetzt ohne weitere Umschweife mein Plan fürs nächste Jahr … nennt es Vorsätze, To-Do-Liste oder einfach eine Absichserklärung – kommt alles aufs Gleiche raus. Hier mein Plan fürs erste Quartal 2018:

1. Abnehmen: Der Klassiker! Wer mich kennt weiß, dass ich sehr übergewichtig bin und das ich immer versuche, abzunehmen. Ich bin bei WeightWatchers und werde ab Januar wieder regelmäßig in die Gruppe gehen. Für die ersten drei Monate werde ich mir vornehmen, JEDE WOCHE in die Gruppe zu gehen, komme was wolle. Wenn ich am regulären Tag nicht kann, dann eben an einem anderen. Keine Ausreden.

2. No-Spend-Spring: für die Monate Januar bis März möchte ich so wenig wie möglich ausgeben. Ich werde als Grundsatz gar nichts kaufen (außer Lebensmittel natürlich) und wenn ich doch etwas kaufe, dann muss das a) wirklich nötig sein und b) gut überlegt. Das gilt für Kleidung, Haushaltssachen, Bücher und wirklich alles.

3. Buy nothing New: In Verbindung mit 2. werde ich das, was nötig ist, versuchen, gebraucht zu bekommen. Unser Sozialkaufhaus ist gut ausgestattet und zur Not gibt es ja auch noch ebay.

4. Use what you have: Oft versucht, aber nie lange durchgehalten….. ich werde ganz bewusst das Nutzen, was ich habe. Das gilt für Bücher und Zeitschriften, die ich voller Enthusiasmus gekauft und bislang nicht gelesen habe. Und Kochbücher – sprechen wir lieber nicht über die Kochbücher! Ich werde auch KEINE neuen WW-Kochbücher kaufen (das wird am schwersten…. ), auch wenn sie jetzt gerade im Angebot sind. Meine Kochbücher werde ich mir ganz gezielt nach und nach vornehmen und nachkochen. Wenn nicht genügend gute Rezepte drin sind, kommen die Bücher weg (ebay oder Sozialkaufhaus)

5. Entrümpeln: oder wie ich es gerne nenne ausmisten. Mist ist das gar nicht bei sondern einfach immer noch von allem zu viel. es ist kein Klischee sondern bei mir völlig zutreffend: Zuviel von einer Sache lähmt und macht micht glücklich. Die Bereiche, in denen ich bereits aktiv war (Abstellkammer, Küche) sind ordentlich geblieben und machen mich glücklich. Ich weiß, was ich habe und nutze es. So möchte ich es auch in anderen Bereichen haben.

Die einzelnen Punkte greifen natürlich ineinander. Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Übrigens habe ich die Bezahlung für die ausgeblendeten Werbeinhalte gekündigt. Ich wäre an Feedback interessiert, ob die eingeblendeten Anzeigen sehr nerven. Dann würde ich mir das noch einmal überlegen :-).

 

Advertisements
Kategorien: 2018, Nachdenkliches, Verhaltensänderungen | 3 Kommentare

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

liberated spaces blog

musings by a san francisco-based life organizer and coach

plannedpastel

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

antiplastic.info

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

Sweet & other Spices

Lifestyle. Food. Health.

Grünes Element

Dein Umwelt-Blog

bloglichter

all sorts of lost places

einfachnachhaltigdotnet.wordpress.com/

Der Schweizer Blog zum Thema Nachhaltigkeit - seit 2015

Zero Waste Hamburg

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

An Eco Way

Making my way towards a Green/Zero waste lifestyle

Wasteland Rebel

Zero Waste – ein Leben ohne Müll

www.glastuete.de Blog Feed

Mein Weg zu weniger Verpackungsmüll

A Lazy Girl Goes Green

Easy green living for the passionate but lazy!

Quark im Pfandglas

Zero Waste, Plastikfreiheit und Co.

Grüner wird's (n)immer?!

Auf dem Weg zu weniger Müll ...

unsynthetic

adopting a conscientious awareness to reducing plastics from daily life

einbisschengrüner

zero waste | nachhaltig | vegan

%d Bloggern gefällt das: